Interessantes Rechtsverständnis

Der FDP-„Innenexperte“ Benjamin Strasser (Ravensburg) hat Verfassungsschutzpräsident Maaßen aufgefordert, Beweise vorzulegen, dass es keine „Hetzjagden“ in Chemnitz gab. Also in Rechtsstaaten funktioniert das mit der Beweislast im allgemeinen umgekehrt. Wenn sich dieser skurrile Gedanke durchsetzt, haben wir demnächst alle viel zu tun, mit dem Sammeln von Beweisen für Dinge, die wir nicht getan haben. Alternativ könnten wir gemeinsam dafür sorgen, dass die FDP wieder da landet, wo sie hingehört: Irgendwo zwischen 1 und 2%.